Anzeigen
» Essen und Trinken » Abwasch

Abwasch

Beim Abwasch findet in den meisten Haushalten eine enorme Verschwendung von Wasser und Lebensmitteln statt. Dabei kann hier so einfach gespart werden. Lecken Sie einfach nach dem Essen Teller, Tassen, Besteck usw. ab.
Wichtig dabei ist, dass Sie das Geschirr direkt nach dem Essen lecken; also bevor es eintrocknet bzw. gammelt.




Mehr Spartipps: «« « 1 2
Schneckenleckmethode nach Y. Kotzlowski

Schneckenleckmethode nach Y. Kotzlowski

Bei dieser Methode wird von innen in einer schneckenförmigen Kreisbahn nach außen geleckt. Diese Methode erfordert großes Geschick, liefert jedoch die besten Ergebnisse.
Der Teller wird dazu mittig zur herausgestreckten Zunge geführt und angesetzt. Nun beginnt man den Teller zu drehen. Gleichzeitig werden anfallende Nahrungsbestandteile eingesaugt. Das erfordert viel Übung und ist lustig. Anfänger werden zu Beginn häufig absetzen müssen.
In der Fachliteratur werden diverse Variationen nach W. Speier und E. R. Brecht beschrieben. Bei der Anwendung dieser Variationen kam es in der Vergangenheit jedoch mehrfach zu Zungenverknotungen. Daher wird an dieser Stelle nicht weiter darauf eingegangen.

Tassen auslecken

Tassen auslecken

Auch bei der Reinigung von Tassen kann man sparen. Mit der Zunge kommt man jedoch nicht weit. Gerade der nährstoffreiche Tassenboden bleibt für die Zunge meist unerreichbar.

Tasse mit Brot ausreiben

Tasse mit Brot ausreiben

Hierzu nimmt man ein Stück Brot und steckt es auf eine Gabel. Nun können Sie ganz einfach mit dem Brot die Innenwände der Tasse und den Tassenboden reinigen. Zum Schluss genießen Sie das aufgewertete Brot und lecken ggf. die Gabel ab.

Mehr Spartipps: «« « 1 2
© 2005 - 2013 Florentin Hauber | Übersicht | Impressum, Hinweise & Nutzungsbedingungen